Dienstag, 27. September 2016

Sommer im Herbst

Obwohl letzte Woche kalendarischer Herbstanfang war, fühlen sich die letzten Tage eher nach Sommer an. Entsprechend sommerlich sind auch noch meine Perlen. Das tolle Wetter haben wir für Ausflüge an die Ost- und Nordseeküste genutzt...


Ungleiche Ohrringe - inspiriert von Claudia Trimbur Pagel
 

Am Strand von Falshöft





Donnerstag, 11. August 2016

Sonntag, 17. Juli 2016

Schlüssel-Erlebnis

Sofern man jemandem, der keine Ahnung vom Perlendrehen hat, einen Schlüssel mit einer Perle darauf zeigt, die sich auch noch bewegen lässt, kommt fast immer die Frage, wie man die Perle auf den Schlüssel bekommen hat.

Ist klar - man wickelt die Perle statt auf einen Dorn auf den Schlüssel. Soweit so einfach. Das Problem dabei ist, wie hält man den Schlüssel, sodass er sich relativ einfach drehen lässt? Denn nur wenn man den Dorn - oder in diesem Fall den Schlüssel - dreht, wenn das Glas fließt, wird die Perle ja auch rund.

Zu Beginn hatte ich die wildesten Konstruktionen mit selbst gebogenem "Haltestab" getestet, an den ich mit Kabelbinder oder Draht den Schlüssel festgezurrt hatte. Kabelbinder war übrigens keine gute Idee - der Schlüssel wird so heiß, dass das Plastik schmilzt. Alle handgemachten Lösungen waren nicht wirklich von Erfolg gekrönt.

Die perfekte Lösung war dann ein wunderbarer Schlüsselhalter, den mir ein freundlicher Schlosser gebaut hat. Man kann den Schlüssel einfach zwischen zwei Platten festschrauben. Der an einer der Halteplatten festgeschweißte Dorn ist so angebracht, dass der Schlüssel auf einer Achse mit dem Dorn liegt, er sich also einfach drehen lässt. Damit klappt das Beperlen von Schlüsseln hervorragend!

Aktuell haben zwei Schlüssel Perlchen abbekommen...




Für die Perlen (auch die unten abgebildeten) habe ich Urangelb von Ornela verwendet. Ich finde das Glas toll - es "strahlt" so schön.



Etliche Schlüssel fristen noch ihr Dasein im Schrank und warten darauf, eine Perle verpasst zu bekommen


Und hier ein paar Bilder vom perfekten Schlüsselhalter mit eingespanntem Schlüssel. Der Schlüssel auf dem Bild unten ist nicht mit Trennmittel versehen. Bisher habe ich die Perlen immer nur mit Trennmittel gewickelt, da ich es so schön finde, wenn sich die Perle anschließend noch bewegen lässt.






Montag, 20. Juni 2016

Frische Fische

Nachdem ich krankheitsbedingt im April / Mai keinen Beitrag zum Thema "Tutorial" hinbekommen habe, gibt es nun endlich wieder etwas Neues zu zeigen.
In Dänemark hatte einer der Händler sozusagen druckfrisch das Büchlein "FISH RECIPES" von Claudia Trimbur-Pagel dabei. Ich habe meine letzten Euro, die ich noch übrig hatte, zusammengekratzt und das Tutorial gekauft. Endlich mal wieder ein gedrucktes und kein digitales Tutorial!


Die Anleitungen sind dreisprachig, wie auch schon in Claudias letztem Buch. Alle Schritte sind ausführlich, gut nachvollziehbar und mit vielen Bildern beschrieben.
Letzt Woche war ich dann an drei Abenden am Brenner und obwohl das Arbeiten mit Staubmaske wegen des verwendeten Emailpulvers echt nervt, machen die Fische richtig süchtig. Meine sehen nicht so natürlich aus wie Claudias, kommen eher etwas glubschäugig und mangels Presse irgendwie pummeliger daher, aber ich liebe sie einfach.

Auch das Fotografieren der bunten Kerle hat viel Spaß gemacht. Bei unserem gestrigen Ausflug zu unserem Lieblingsstrand in Dänemark habe ich eine Tüte "bunt Gemischtes" vom Strand mitgenommen und sie dann Zuhause fotografiert.

Ein Fisch durfte mit nach Dänemark und Seeluft schnuppern...

Beim Fotografieren macht man nicht immer eine gute Figur :-)

Zuhause wurde das Strandgut dann für die Fotos in einer Schale angerichtet (sieht irgendwie unlecker aus, oder?)



Dann wollen wir mal hoffen, dass das Wetter endlich wieder besser wird und man auch mal ein Bad in der Ostsee mit den echten Fischen wagen kann...



Genießt den Sommer

Sonntag, 12. Juni 2016

Glasperletræf 2016 in Lunden / Silkeborg

Letztes Wochenende fand das Dänische Glasperlentreffen statt. Dieses Jahr war das Treffen erstmals nicht mehr in Ravstedhus, sondern in Silkeborg. Nun liegt das leider nicht gerade bei uns um die Ecke und deshalb waren wir auch nur am Samstag dort. Das Wetter war fantastisch, es gab wieder viele gute Demos zu sehen und jede Menge tolle Perlen zu bewundern. Das Treffen war wie immer klasse organisiet und wir wurden von den Dänischen Perlenmacher(innen) herzlich willkommen geheißen.
Zum Geld ausgeben bestand an den zahlreichen Ständen mit wunderschönen Künstlerperlen, Zubehör fürs Perlenmachen und Silberschmuck (leider) auch jede Menge Gelegenheit.
 
Hier ein paar Impressionen vom Treffen...

 Demo von Martina Schlemminger - "Gestreifte Tulpen"


Demo von Frank Miquletz  - "Freche Quirls"

Demo von Dorry Niclou-Spoo - Arbeiten mit Murrini


Thomas Otterbein zeigt Schleiftechniken

Abendspaziergang am See

Meine Wettbewerbsperle zum Thema "Ohne Schnick-Schnack"


Und am Sonntag war das dänische Fernsehen da...


Donnerstag, 31. März 2016

Tutorial - März

Also diesen Monat bin ich nicht dazu gekommen, mich ausführlich einem bestimmten Tutorial zu widmen. Meine Zeit am Brenner habe ich größtenteils damit verbracht, eine Wettbewerbs-Perle für das Treffen von Danske Glasperler zu machen, das Anfang Juni in Lunden / Dänemark stattfindet. Mit dem Ergebnis bin ich allerdings noch nicht zufrieden, weshalb mich das Thama sicher noch die nächsten Wochenenden beschäftigt.

Zwischendurch habe ich aber immer auch ein paar Mutperlen gemacht und wieder einmal das Tutorial "Tierisches" durchstöbert und mich von den hübschen Tierchen darin inspirieren lassen. So sind erstmals Füchse und Elefanten entstanden. Die Waschbären hab ich dann irgendwie aus den Füchsen abgeleitet. Der Dino ist mir leider heute Morgen runtergefallen, weshalb der Schwanz nun etwas kürzer ist. Aber er durfte trotzdem mit auf's Bild.
Ach, es gibt noch so viele Tierarten die man machen könnte - hoffentlich gehen mir die Ideen nicht aus.

Vielleicht habt Ihr ja auch Lust bekommen, ein paar Mutperlen zu machen...









 Und von der noch relativ neuen Perlensorte Immu-Globi sind auch ein paar entstanden